A A A



Das Wappen von Hosena
ist ein Entwurf, und wird es nach der Eingliederung zur Stadt Senftenberg auch bleiben, da Ortsteile nach der Brandenburgischen Kommunalverfassung nicht berechtigt sind eigene Wappen zu tragen.


Die Basis zeigt die in der Mitte stehende verwurzelte Eiche mit der Zinnenmauer als Symbol des engen Zusammenhangs mit der historischen Entwicklung der Oberlausitz.
Ursprung des Ortsnamens Hosena = Hozd altslawisch = trockener Wald bzw. als ursprüngliches Gebiet des Herrn "von der Duba" = Eiche und späteres Vorwerk zu Senftenberg/Hoyerswerda.)


Links der Eiche oberhalb der Zinnenmauer befindet sich ein Fisch.
(Er stellt symbolisch das karge Leben in der damaligen Standesherrschaft zu Hoyerswerda dar.)

Rechts der Eiche oberhalb der Zinnenmauer befinden sich vier Quarzkristalle.
(Seit 1874 Abbau des Kristallquarzsandes in hoher Güte zur industriellen Nutzung als Ausgangsrohstoff zur Glasherstellung. Export in viele Länder Europas)



Die Farben: Blau-Gelb
(Sie wurden nach der historische Entwicklung der Tradition des Sportvereins Blau/Gelb Hosena e.V. 1899 festgelegt.)

Besonderer Dank für diese Seite gilt dem Gemeindehistoriker Herrn Horst Richter.